Gegründet 1938 · 12277 Berlin - Tempelhof · Fritz-Werner-Straße 68 · Telefon 030-7668 4711

Hier sind Sie auf der sicheren Seite

Passwort, PIN-Code, Firewall, automatisches Update: viel Aufwand für die digitale Sicherheit. Bloß in der realen Welt werden selbst größere Bargeldbeträge noch immer in Keksbüchsen aufbewahrt. Das klingt nicht nur irre, das ist es. „Ein Tresor (vom griechischen thésauros ‚Schatzkammer‘) dient der besonders gesicherten Aufbewahrung von Geld, Wertsachen oder sonstigen Gegenständen, z.B. Waffen oder Datenträgern, um sie vor Diebstahl und Feuer zu schützen.“ So definiert Wikipedia, was auch Safe oder Panzerschrank genannt wird. Wo ständig Steuer-CDs mit gestohlenen Daten verhökert werden, wo das Bankgeheimnis zum Auslaufmodell erklärt wird, wo digitale Datenströme jede Transaktion nachvollziehbar machen; da wird es immer wichtiger, dass man Dinge auch für sich behalten kann.

 

Tresorbau seit über 75 Jahren

Spezialtransporte seit über 75 Jahren

Wir haben 2013 unser 75-jähriges Firmenjubiläum gefeiert und das mit Stolz. Denn in diesem dreiviertel Jahrhundert haben wir uns zu einem der führenden Spezialtransport-Unternehmen in Deutschland entwickelt. Begonnen hat das alles mit einem Pritschenwagen und großem, auch körperlichen Einsatz. Heute hilft hochspezialisierte Technik, doch sie nutzt nichts ohne Erfahrung, handwerkliches Können und Flexibilität. Hunderttausende von Tonnen haben wir in dieser Zeit bewegt für private Kunden, Industrie, Banken, Universitäten, Museen, Galerien, staatliche Einrichtungen, Schulen und medizinische Institutionen.

Aber eines hat sich seit 1938 nicht geändert: Mit uns werden Transportprobleme Schwere los.

Wertschutztresore +++ Dokumententresore +++ Datensicherheitstresore +++ Tresor- und Schwertransporte +++ Tresorräume +++ Bankeinrichtungen +++ Möbeltresore +++ Antike Tresore +++ Tresoröffnungen +++ Tresorreparaturen +++ Tresorschlüssel +++